Mehr M1

Bildschirmfoto 2016-08-09 um 11.10.26Wir leben im bevölkerungsreichsten Bezirk Berlins und unser Pankow wächst zudem auch am schnellsten. Für das Jahr 2030 wird prognostiziert, dass über 437.200 Menschen in Pankow ihr Zuhause finden. Gerade auch der Pankower Norden ist von diesem immensen Zuzug betroffen. Ich persönlich freue mich darüber, dass unser Bezirk so attraktiv ist. Damit dies aber so bleibt, muss auch die Infrastruktur an die wachsenden Bevölkerung angepasst werden. Dies gilt gerade auch für den Öffentlichen Personen Nahverkehr. Da wir nur eine S-Bahnstation bei uns haben und keine U-Bahn vorhanden ist, muss umso dringender die Erreichbarkeit mit der Tram sowie den Buslinien stark verbessert werden.

Der aktuelle Zustand, dass die Tram gerade im Berufsverkehr heillos überfüllt ist, muss beendet werden. Konkret setzte ich mich für folgende Punkte ein:

  • für einen 10-Minuten-Takt bei der Tram M1 Richtung Rosenthal Nord bzw. Schillerstraße
  • eine Erhöhung der Taktzeit der Busverbindungen Richtung Reinickendorf (Linie 122 und 124)

Wenn Sie mich dabei unterstützen möchten oder weitere Ideen haben, wie der ÖPNV im Pankower Norden gestaltet werden muss, freue ich mich über eine Nachricht von Ihnen. Per E-Mail an post@gottfried-ludewig.de oder per postalisch an Gottfried Ludewig, c/o CDU Pankow Nord, Berliner Straße 38, 13189 Berlin.